Unsere Geschichte

Von der Vision zum Konzept

HISTORIE:

Es ist zusammen, was zusammengehört!

Im Jahr 2007 war es noch undenkbar, im Jahr 2017 wurde es gestartet und in diesem Jahr mit dem Start der Herbstsaison fand es seinen Höhepunkt. Wir, der SV Frohnleiten, trennten uns von der Nachwuchsspielgemeinschaft „Team Five“ und fusionierte mit dem Nachwuchsverein SK Sturm Schrems. Nein, keine Spielgemeinschaft, alle SK Sturm Minis wechselten zum SV Frohnleiten und zusammen mit unseren Jungstars wurde die Initiative NachWuchsModell Frohnleiten–Schrems gegründet. Die Vorteile lagen auf der Hand, es wird weiterhin an der perfekten Basisarbeit im familiären Umfeld und mit viel Spaß mit unseren U7- bis U10-Kids im Stadtteil Schrems am Sportplatz des LH Rois gearbeitet, während gleichzeitig unsere U11- bis U13-Kids mit gezielten Trainings (Stärke-/Schwächentraining sowie Positionstraining, aber auch Fördertraining) für höhere Aufgaben im Stadion Ungersdorf vorbereitetet werden können. Dabei kommen sie immer wieder mit unseren Klassespielern der beiden Kampfmannschaften (zB. Patrick Wolf mit Champions League–Erfahrung) in Kontakt und diese motivierenden Begegnungen fördern somit direkt unser gemeinsames Ziel.

Unter diesem neuen Namen spielen in der aktuellen Saison 84 Kids in den Klassen U7, U9, U10, U11, U12, U13 im Meisterschaftsbetrieb.

Des Weiteren erfreut sich auch unser Kindergarten immer größer werdender Beliebtheit. Wir bieten unseren Jüngsten die Möglichkeit, mit unglaublich viel Spaß den Fußballsport kennen und lieben zu lernen. Zurzeit laufen 10 Bambinis mit großer Begeisterung dem Ball hinterher. Einzig für unsere sieben 14-jährigen Spieler musste eine Lösung gefunden werden und hierbei zeigten wir uns gegenüber unserer Nachbarvereine und Mitglieder der Spielgemeinschaft „T5“ sehr entgegenkommend. Mit einer Leihvariante werden unsere Spieler weiterhin sehr gut ausgebildet und mit unserem Tun hinterließen wir keine allzu große Lücke in der Nachwuchsarbeit der Spielgemeinschaft.

Die größte Auswirkung unserer wegweisenden Initiative war die Veränderung des Kaders der Kampfmannschaft II. In diesem Team spielen aktuell 18 Nachwuchsspieler und werden bestens von erfahrenen Trainern betreut. Gerade in diesem Alter „15-17 Jahre“ entscheidet sich oftmals sowohl der sportliche als auch der berufliche Weg und bei Bedarf schaffen wir Lösungen, um UNSERE Nachwuchskicker weiterhin bestmöglich auf beiden Wegen zu unterstützen.

 

 

VON DER VERSION ZUM KONZEPT:

Wir schaffen eine sportlich erfolgreiche „Einser“-Kampfmannschaft mit beinahe ausschließlich eigenen Nachwuchsspielern aus dem NWM Frohnleiten–Schrems. Spielern, die unsere Vereinsphilosophie verinnerlicht haben und unsere erfolgreiche Nachwuchsarbeit nicht nur sichtbar nach außen tragen, sondern auch selbstständig stetig an Verbesserungen mitarbeiten!

Als Verein ist es unsere Pflicht, Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Kampfmannschaften zu integrieren. Somit können wir eine sportliche, aber auch eine wirtschaftliche Nachhaltigkeit garantieren. Aus diesem Anlass wird wirtschaftlich der Nachwuchs- und Kampfmannschaftsbetrieb getrennt geführt. Unser Nachwuchsmodell muss und wird sich selbst finanzieren können. Obwohl der Mutterverein für die finanzielle Gebarung der Nachwuchsinitiative verantwortlich ist, werden ausschließlich die beiden Jugendleiter auf Budgeteinhaltung achten. Mit Hilfe dieser für uns neuartigen Vereinsführung schaffen wir Transparenz in Puncto finanzieller Arbeit, sowie deren Liquidität und stellen auch sicher, dass Sponsoring und Eventeinnahmen des Nachwuchsmodells ausschließlich den Nachwuchsteams zugeführt werden.

Um das familiäre Flair auch in den höheren U’s beizubehalten, entschloss man sich kurzerhand, den Kantinenbetrieb im Stadion Ungersdorf wieder mit Hilfe der Spielereltern zu tätigen und den Überschuss abermals dem Nachwuchsmodell zuzuführen.

Das Nachwuchsmodell arbeitet am Breitensport Fußball „nicht gewinnorientiert“ und wird „finanziell unabhängig“ vom Kampfmannschaftsbetrieb geführt!

Unser oberstes Ziel ist es, unsere Nachwuchsspieler aus dem regionalen Umfeld bestmöglich an die Anforderungen des Erwachsenenfußballs heranzuführen. Vielfach wird hierbei nur der kurzfristige Erfolg von Spielergebnissen als Bewertungskriterium herangezogen. Wir bewerten unser Tun mit der Anzahl der Nachwuchsspieler, die es jährlich schaffen, sich in einer der beiden Kampfmannschaften zu integrieren. Nochmals zur Erinnerung, 18 Nachwuchskicker sind bereits in Team der Kampfmannschaft II und 3 von diesen Spielern zeigen ihr Können bereits immer öfters in der Kampfmannschaft I.

 

SÄULEN DES NWM FROHNLEITEN – SCHREMS
Säulen des NWM's

© SV Frohnleiten


Besonders stolz sind wir auf all jene Kicker, die es schaffen, bereits in jungen Jahren ihre Ausbildung bei einem Top-Club in unserer Nähe (Akademie des SK Sturm Graz, GAK Juniors, JAZ des SV RB Salzburg, Akademie des NWM Kapfenberg) zu absolvieren. Auch hier versuchen wir, die Spieler, so gut es geht, zu unterstützen und bieten unsere Zusammenarbeit mit Spielern, deren Eltern und Ausbildungsvereinen für individuelle Trainingseinheiten an. Sportlich, aber auch wirtschaftlich streben wir in solchen Fällen immer eine Leihvariante an. Somit gewährleisten wir, im Falle von sportlichen Rückschlägen, unseren Nachwuchsspielern immer ein sportliches Comeback beim Sportverein Frohnleiten.

Bis Dato war der Zustrom an talentierten Nachwuchsspielern ohne eigenes Zutun unsererseits ausreichend. Unser kompetentes und freundliches Auftreten bei unseren Meisterschaftsspielen oder bei unserem alljährlichen Kinderturnier im Herbst reichte oft aus, dass Eltern ihre Kinder gerne in Frohnleiten Fußballspielen sehen wollen. Trotz dieser Tatsache gehen wir erstmals in der Frohnleitner Sportvereinsgeschichte neue Wege und übernehmen in Kooperation mit unserer Volksschule und der Neuen Mittelschule für alle Altersgruppen je eine Turneinheit und zeigen den Kindern den Spaß beim Spielen mit dem Fußball. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und die Nachwuchsfamilie wächst und wächst.

Am meisten freut es uns, wenn sich Mädchen dazu entschließen, dem runden Leder hinterher zu laufen – die Infrastruktur im Stadion Ungersdorf wurde diesbezüglich bereits angepasst. Unser Ziel ist, in ein bis zwei Jahren, die Nennung einer reinen Mädchen-Truppe beim Steirischen Fußballverband.


UNSERE AUSBILDUNG:

Damit unser ambitioniertes Ziel erreicht werden kann, kommt unseren Nachwuchstrainern eine sehr wichtige Aufgabe zu. Sie sind nicht nur für die sportliche Ausbildung verantwortlich, sondern auch ein wichtiger sozialer Bezugspunkt mit hoher emotionaler Intelligenz für unsere Nachwuchsspieler.

Um unseren Spieler ein guter Trainer zu sein, gehen alle unsere Klassentrainer als Vorbild voran, erscheinen somit zum Training und Spiel immer pünktlich, sowie perfekt vorbereitet und repräsentieren unseren Verein mit ausgezeichnetem Auftreten innerhalb und außerhalb des Platzes.

In unserem Tun verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Neben der sportlichen Ausbildung werden unseren Nachwuchsspielern auch Werte vermittelt, die sowohl für Vereinsfunktionäre, Trainer, Spieler und deren Eltern stehen sollen.

Des Weiteren ist es für uns von größter Wichtigkeit, dass die Kinder ihre schulische beziehungsweise berufliche Karriere nicht vernachlässigen.

 

Neben all den gezielten Förderungen steht aber immer der Spaß und die Freude am Fußballspielen im Vordergrund und ist immer geprägt von dem Gedanken des „Fair Plays“ und dem respektvollen Umgang im Verein, mit dem Gegner und dem Schiedsrichter. Daher ist es auch ein Teil unserer Ausbildung, soziale und ethische Werte zu vermitteln und damit ihre Persönlichkeit zu formen und zu entwickeln.

 

Hierzu finden sie nachstehend eine wahrheitsgetreue Geschichte

SUCCESSFUL STORY OF INTEGRATION

Eine kleine heile Welt in einer etwas verrückten Zeit

Auf Anzeige unseres Kampfmannschaftstrainers meldete sich ein junger Spieler aus Ghana. Neben seinen unbestrittenen sportlichen Qualitäten ist unser „Gidi“ ein herzensguter Mensch. Um nicht ständig von Frohnleiten nach Laibach zu pendeln, quartierten wir Gidi kurzerhand in der zurzeit leerstehenden Wohnung des Co-Trainers ein. Als er, dank unseres Sportlichen Leiters, auch die Zusage eines Arbeitgebers hatte, musste er jedoch die Wohnung wieder räumen.

Problem? Nicht für uns, wir leisten Nachwuchsarbeit mit ganzheitlichem Ansatz!

Eine Familie mit zwei Nachwuchskindern stellte, in dieser für ihn schwierigen Zeit, kurzerhand die Räumlichkeiten ihres Hauses zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die beiden neunjährigen Nachwuchskinder, die eigentlichen Treiber des Projektes, bekamen einen „großen“ Bruder, lernten nicht nur Englisch sondern studierten auch noch einen sensationellen Torjubel gemeinsam ein und deren Eltern gewannen einen neuen Freund, „for ever“. Gidi ist im Verein und auch bei seinen Arbeitskollegen voll integriert, wohnt nun in seiner eigenen Mietwohnung, arbeitet in Frohnleiten, trifft von Spiel zu Spiel in der Kampfmannschaft I und steht seinen „neuen Brüdern“ in der kommenden Hallensaison auch als Co-Trainer zur Verfügung.

Und das alles, dank zweier cooler und hartnäckiger Knirpse.

 


UNSERE AUSBILDUNGSGRUDSÄTZE:

  • Individuelle langfristige Entwicklung der Nachwuchsspieler steht vor dem kurzfristigen Mannschaftserfolg
  • Anleitung zum Fairplay – auch Verlieren will gelernt sein
  • Anleitung zur Disziplin und zu entsprechendem Benehmen
  • Selbstständigkeit wird forciert und die Kids sind für Ordnung und Sauberkeit mit der Ausrüstung sowie Trainingsutensilien selbst verantwortlich.
  • Fußball ist ein Mannschaftssport – Entwicklung von Teamgeist als wichtiges Kriterium in der Talententwicklung
  • Die Persönlichkeit wird mit positivem Coaching/Teaching und positiven Feedbacks gestärkt und lässt dabei ausreichend Spieleraum für eigene Entscheidungen und Problemlösungen.
  • Wir lehren Breitensport – eine gleichmäßige Verteilung der Spielanteile bis zur U13 ist somit sichergestellt.
  • Eine Spezialisierung der Spielposition für die Nachwuchskicker erfolgt erst ab U13.
  • Spezielles Agreement der beiden KM-Trainern
    Der beste Nachwuchsspieler beim letzten KM II - Spiel wird beim nächsten KM I - Spiel in dessen 16er-Kader berufen.
  • Wir stellen eine digitale APP für die Mannschaftskommunikation zur Verfügung und erwarten dementsprechend auch rechtzeitige Rückmeldungen bei Fernbleiben von Spielen oder Trainings (zudem kann diese App auch zum Chatten innerhalb der Mannschaft benutzt werden).
  • Fragen über die sportliche Entwicklung des Kindes sind erwünscht und sollen auch gestellt werden, jedoch die Führung im sportlichen Bereich ist ausnahmslos dem Trainer allein zu überlassen.
  • Darüber hinaus tragen alle Spieler und Trainer einheitlich die Vereinsbekleidung bei Trainingseinheiten, Spielen sowie Vereinsevents und repräsentieren somit bestens unseren Sportverein Frohnleiten nach außen.
  • Von der U7 bis zur Kampfmannschaft I wird mit einheitlichen Trikots gespielt.
  • Alle Mitspieler, Trainer und Eltern werden mit Handschlag begrüßt.


Unsere Motivation

Wir sind uns bewusst, das Rad nicht neu erfunden zu haben und dass unsere steirischen Vereine eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit leisten, ist unbestritten. Viele unserer Grundsätze decken sich mit den Leitsätzen anderer Vereine, jedoch was wir mit geringen Mitteln im Juni 2018 gestartet und mit vielen Helferleins bereits geschafft haben, macht uns Vereinsverantwortliche besonders stolz.

Das familiäre und erfolgreiche Auftreten unseres Nachwuchsmodells erregte bereits auch bei unseren Nachbarländern große Aufmerksamkeit. Die ersten Gespräche mit den Verantwortlichen des Smukec-Camps in Piran bezüglich eines internationalen Trainingscamps in Frohnleiten hat es bereits gegeben. Dies wäre der nächste große Meilenstein unserer Nachwuchsarbeit.

Wir, der Sportverein Frohnleiten, ordnen beinahe fast alles unter, um unser langfristiges Ziel, wie eingangs erwähnt, zu erreichen und die gesamte Nachwuchsfamilie sowie die Stadtgemeinde Frohnleiten unterstützen uns hierbei.


Wir verabschieden uns mit unseren Teamsprüchen, die unsere Kids selbst kreierten:

Eins, zwei, drei, vier

       Frohnleiten – Schrems ist wieder hier,

                               fünf, sechs, sieben, acht,

                                      die Gegner werden platt gemacht!

Wir verlieren zusammen,

                   wir gewinnen zusammen,

                                           was sind wir?

                                                     EIN TEAM!

Wer sind wir?

                   Frohnleiten – Schrems!

                                           Was wollen wir?

                                                     Siegen!


Mit sportlichen Grüßen,

das Team SV Frohnleiten mit seinem NWM Frohnleiten – Schrems



Gender Erklärung:

Zur besseren Lesbarkeit wurden in diesem Artikel personenbezogene Bezeichnung, die sich zugleich auf Frauen und Männer beziehen, generell nur in der im Deutschen üblichen männlichen Form angeführt, also zB: Spieler statt SpielerInnen oder Spielerinnen und Spieler.


Unsere Sponsoren